daniel roehe

digitale bildung für alle

Wofür Ferien?

Seit heute haben Hamburger Schüler und Lehrer offiziell (manche möchten sagen: schon wieder) Ferien. Die Schulwoche vor den Ferien war irgendwie wieder super stressig. Meistens fällt mir dann erst auf, was ich alles noch dringend erledigen will/muss und versuche alles noch vor den Ferien vom Tisch zu bekommen. Das führt dann zu dem Gefühl, dass man unterrichtet und parallel noch weitere Dinge erledigt. Ich glaube es geht nicht nur mir so, zumindest sind letzte Woche über die Maßen viele Kollegen während des Unterrichts relativ gestresst mit irgendwelchen Anliegen zu mir gekommen. Und wenn ich mich recht entsinne ist jede Woche vor den Ferien so voll. Da fragt man sich doch, ob es nicht entspannter wäre, einfach auf die Ferien zu verzichten und alles wie gewohnt erledigen zu können.

Nun gut, für alle die Ferien oder einfach so Freizeit genießen können habe ich zwei Tipps: Das neue brand eins Magazin hat den Themenschwerpunkt “Bildung“. Es enthält viele interessante Berichte über das Thema aus einer anderen Perspektive als einschlägige pädagogische oder erziehungswissenschaftliche Hefte. Darüber hinaus für uns Blogger einen interessanten Artikel “Nach dem Rausch – Der Hype ist vorbei. Web 2.0 muss nun seine Geschäftsfähigkeit beweisen.” Und wer es populärer mag: der Stern hat gerade ein Special zum Thema “Was soll ich werden?” – auch interessant für Schüler wie Lehrer (mit Link zur stern-Jobampel und einer Deutschlandkarte zur Ausbildungssituation). Werdens also vielleicht Ferien zum Weiterbilden?

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 daniel roehe

Thema von Anders Norén