daniel roehe

digitale bildung für alle

Lehrbuch war gestern

Ich bin seit einigen Tagen Einsteiger in Sachen digitaler Spiegelreflexfotografie. Damit sind die Möglichkeiten und meine Ansprüche ans Bild, an die Technik und an die Verarbeitung von Fotos rapide gestiegen. Hier bahnt sich also ein neues, zeitraubendes Hobby an, zu dem ich nun erst mal ins Selbststudium gehen muss. Zunächst habe ich in den Hamburger Öffentlichen Bücherhallen nach Büchern gesucht. Leider waren die meisten treffenden oder aktuellen Werke verliehen. Beim Stöbern im Regal vor Ort habe ich dann aber doch etwas gefunden.

Zu Hause habe ich mich gleich in die Lektüre gestürzt. Allerdings war ich am zweiten Nachmittag schon etwas demotivierter und am dritten habe ich das Lesen eingestellt. Irgendwie habe ich nicht das gefunden, was ich gesucht habe. Mir fehlten schnelle Antworten an unterschiedlichen Stellen und ich hatte keine Lust auf das Lesen von Seite A bis Z. Vielleicht nähere ich mich der neuen Technik einfach anders als der Autor, letztendlich war ich fast genauso schlau wie vorher.

Also verabredete ich mich mit Freunden und Verwandten und suchte das Gespräch. Das war schon zufriedenstellender, denn am Besten lernt man aus Erfahrung anderer. Der Ansatz war lösungsorientierter und ich konnte mir den ein oder anderen Workflow abgucken. Wer mich kennt weiß, dass ich bei Technik immer etwas ungeduldig werde. So konnte mir dann doch keiner alle Antworten auf die aktuellen Fragen geben.

Und nun landete ich da, wo ich landen musste: im Netz. Besser gesagt, ich habe die ganze Zeit natürlich parallel gesucht. Ich möchte hier auf einige Screencasts zu Lightroom, einer Bildbearbeitungs und -verwaltungssoftware, hinweisen. Hier kann man sehen, wie Leute mit der Technik arbeiten und gleichzeit ihre Erklärung anhören. Bei Matt Kloskowski auf Adobe TV und Julieanne Kost kann man einfach und leicht verständlich in verschiedene Kapitel springen. Also findet man immer gleich Lösungen zu den gerade aktuellen Problemen. Mit der Pause-Funktion im Video kann man kurz das Fenster wechseln und das Gelernte ausprobieren. In anderen Foren erhält man tiefere Einblicke in die digitale Fotografietechnik und sieht gleich viele Beispiele. Vor allem sind Diskussionen und Erfahrungsberichte interessant. Denn enzyklopädisches Wissen allein hilft letztlich nicht weiter, wertvoll ist das anwendungsorientierte Wissen.

Hier meine aktuellen Links zum Tag Photo bei del.icio.us.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 daniel roehe

Thema von Anders Norén